Einweihung der Marienkapelle in Schürten

Am 1. Mai 2020 wurde die Marienkapelle in Schürten eingeweiht. Bedingt durch die Corona-Situation konnte diese Feier leider nicht wie geplant als öffentliche Maiandacht stattfinden. Herr Pfarrer Scherer weihte die kleine Marienkapelle im Familienkreis ein und eröffnete diese nun zur öffentlichen Einkehr. Jeder ist herzlich eingeladen zu einem persönlichen Besuch und zum Innehalten. Die Kapelle stand seit vielen Jahren bei der Besitzerin Frau Kronenberger in Brochenzell in der Ettenkircher Str. und musste durch eine Neubebauung des Grundstücks den Standort wechseln. So wurde die Kapelle zwischen 2019 und 2020 durch viele eifrige Helfer in Brochenzell abgebaut und in Schürten wieder aufgebaut. Dass dies überhaupt verwirklicht werden konnte, gilt dem Hauptinitiator zum Erhalt der Kapelle, Paul Mayr, den Hauptorganisatoren des Bauablaufes, Wiltrud und Eugen Lehle und dem Maurermeister Franz Gebhardt einen ganz besonderen Dank für die Spenden und ihren so tatkräftigen Arbeits- und Zeitaufwand! Herzlichen Dank gilt auch dem Verein „S’isch’s wert“ und den Firmen; Bauunternehmen Meschenmoser, Stukateurbetrieb Pfeiffer, Schreinerei Hager und Siebdruck Zinser für die gute Arbeit und ihre Spenden!

Bei allen Helfern, Arbeitern, Familienangehörigen, allen Material- und Geldspendern, welche den Ab- und Aufbau der Kapelle so zahlreich unterstützt haben, (auch allen, welche hier leider nicht namentlich erwähnt werden können) bedankt sich Familie Hans-Josef und Edith Maier von ganzem Herzen!