„Ihr seid die Zukunft. Ihr bestimmt mit, wie es uns allen geht“

Weihbischof Matthäus Karrer macht den Firmlingen Mut und nimmt sie in die Verantwortung

Das Sakrament der Firmung hat Weihbischof Matthäus Karrer am Samstag den 42 Jugendlichen der Kirchengemeinde St. Verena gespendet, die sich für ein Leben mit Gott entschieden haben. Taufe und Kommunion haben sie besiegelt und sind zu erwachsenen Christen geworden. Das hat der Bischof ihnen versichert, sie mit Chrisam gesalbt und den Segen über sie gesprochen.

 „Ich glaube“ haben sie vor ihm geschworen und dass sie fortan  „als Gottes Töchter und Söhne und in der Kraft des Heiligen Geistes das Gute tun und dem Bösen Widerstand leisten“. „Jetzt seid ihr gefragt und trefft eure eigenen Lebensentscheidungen“, machte Weihbischof Matthäus Karrer bewusst. Er gab ihnen Gottes Geist mit auf diesen „spannenden Weg, hinein ins Erwachsensein“ und machte Mut. „Fürchte Dich nicht, denn Gott ist da. Er steht immer an Deiner Seite, bei allen Entscheidungen, die anstehen, in der Schule, im Beruf, der Freizeit oder auf dem Weg, die Welt zu entdecken“.

„Jetzt kann’s losgehen“, freute sich Pfarrer Josef Scherer mit ihnen allen. „Das Startsignal ist gesetzt“. Sein Dank galt all den Müttern und Vätern in den Firmgruppen, allen Helfern und Gestaltern, der Musikgruppe Familie Götz und Sr. Francesca Trautner, die die Firmlinge auf diesem Weg begleitet hat. (wie)